Finde deine Business-Schriften

In diesem Beitrag geht es um das große Thema die richtige Schrift für dein Business finden.

Der Beitrag ist interessant für dich, wenn du dich mit diesem Thema gerade wegen einer neuer Positionierung oder Gründung beschäftigst. Aber auch wenn du bereits Unternehmerin bist, und du dich um einen Relaunch deines bisherigen Erscheinungsbildes kümmern möchtest.

Ich schlage vor wir schauen uns nun die Typografie und ihre Wirkung genauer an.
Denn mit Schrift kannst du alles ausdrücken.

Nimm Dir ein Zettel und Stift und pausiere den Podcast, bei jeder Typoangabe.
Typografie gehört zu den Grundlagen des Grafikdesigns. Sie ist ein eigenes, sehr großes Fachgebiet.
Wenn du dich vielleicht noch nicht richtig mit Grafikdesign auskennst, kann die Beschäftigung mit Schrift an sich sehr überwältigend wirken. Schriftarten übermitteln dem Betrachter sofort sowohl eine Botschaft als auch
ein Gefühl, daher gibt es hier eine feine, kleine Einführung in die Typografie.

Wie eine Schrift wirkt, ist jeweils von der Sache abhängig. Du kannst Liebe damit ausdrücken, du kannst das Gegenteil damit ausdrücken. Überlege einfachmal wie es war, als du als Kind vielleicht keine Lust hattest, etwas für die Schule zu machen oder vielleicht warst du einfach so wütend weil etwas nicht geklappt hat und du mußtest aber dennoch etwas für die Schule nachholen.

Vielleicht erinnerst du dich an folgende Szene:
Du hast vielleicht deinen Stift voller Wucht und Wut auf das Papier gesetzt und hast in ganz zackigen, engen oder ganz kleinen Buchstaben deinem Gefühl Ausdruck verliehen.
Oder andersherum: Dir ging es gut und du hast eine Brief an deine Freundin geschrieben.
Extra einen Stift der gut duftete ausgesucht, ein schönes Papier in der schönsten Schrift angefangen zu schreiben.
Genau das schaffst mit einer Schriftauswahl, die für dein Thema richtig ist.
In dieser Episode, habe ich dir die wichtigsten Schrifttypen zusammengefasst.

  1. Kleine Schriftkunde: bevor du deine Schriftart für dein Branding wählst:

Serifenschriften:

Klassischste Schrift. Eine Serife ist der kleine, abschließende Querstrich am oberen oder unteren Ende des Buchstabens. In manchen Schriften sind die Serifen auch tropfenförmig und bilden so, gerade bei Fließtexten in Printprodukten meist eine bessere Lesbarkeit.

Diese wird durch die unsichtbaren Linien die das Auge bildet erzeugt.
Das Auge kann das gelesene aufnehmen und im Gehirn schneller verarbeiten.

Beispiele bekannter Serifenschriften sind:

  • Times New Roman
  • Frutiger Serif
  • Garamond
  • Palatino
  • Baskerville
  • Minion.


  1. Die Wirkung von Sans-Serif Fonts, also die ohne Füßchen.

Schriften die keine Querstriche oder Tropfen am Ende haben. Du kannst sie gut für Headlines eingesetzt. Sans Serif Buchstaben enden meist schon weich. Sie können den Eindruck von Eleganz, Art Nouvau vermitteln

Zu den beliebten Sans-Serif-Schriften gehören:

Sie wirken modern, zeitlos, sauber, stabil und objektiv. Viele zukunftsorientierten Unternehmen nutzen Sans-Serif Schriften. Sie eignen optimal für innovative Branchen, da sie freundlich und einladend wirken wollen. Online liegt der Vorteil außerdem in der guten Lesbarkeit (der wichtigste Faktor). Des Weiteren können auch Ruhe, Konstruktivität und Sachlichkeit vermittelt werden. Also ein ausgezeichneter Allrounder, der im Zweifel immer funktioniert.

Wirkung: seriös, zeitlos, sachlich

  • Helvetica
  • Avenir
  • Futura
  • Franklin Gothic.

Schnörkelschrift/Kalligrafie

Sie können dezent eingesetzt werden und vermitteln eine gewisse Eleganz, Luxeriösität oder auch etwas weibliches. Welche Marke fällt dir denn sofort ein, wenn Du an eine Schreibschrift denkst?

Zu den meist verwendeten und beliebtesten Schreibschriften gehören die Pacifico oder die Allura

Die Wirkung von Modern Fonts
In dieser Gruppe geht es auch um Sans-Serif Schriften, jedoch eher um die konstruierten bzw. geometrischen. Bekannte Vertreter sind Century Gothic, Gilroy, FF DIN oder die ITC Avant Garde Gothic. Die Wirkung ist modern, progressiv (bzw. wegweisend, zukunftsorientiert), stark, stylisch und schick. Ganz nach dem Motto “form follows function”, erwecken diese Schriften durch ihre klaren geometrischen Linien einen sauberen und klaren Eindruck. In Verbindung mit durchdachten Details lässt sich so eine coole und zeitgemäße Atmosphäre schaffen.

Bekannte Modern Fonts:
• Century Gothic
• Gilroy
• FF DIN
• ITC Avant Garde Gothic

Puhh, das war viel: Jetzt weißt du wie du gut Typografie umgehen kannst.

Hallo, ich bin Wiwi Glück

Ich bringe deine Idee raus aus dem Kopf in ein fertiges und stimmiges Ergebnis. 

Hier kann ich dich unterstützen:

Lass uns miteinander sprechen